Firebird 2.5 verbessert Benutzerverwaltung

Ein großer Teil der Änderungen in der neuen Version 2.5 der freien Datenbank Firebird fand hinter den Kulissen statt: Die Entwickler haben sich auf die Überarbeitung des Thread-Modells konzentriert. Für Benutzer auf den ersten Blick sichtbar sind jedoch die neuen SQL-Kommandos, unter anderem für die Benutzerverwaltung.

So lassen sich erstmals Firebird-Benutzer mit dem auch bei anderen Datenbanken üblichen CREATE/ALTER/DROP USER anlegen, ändern und löschen. Neu sind ebenfalls Befehle zum Ändern von Views, die Anwendung von ALTER auf berechnete Spalten sowie SIMILAR TO, das reguläre Ausdrücke in WHERE-Klauseln ermöglicht. Kommerzielle Vorbilder wie Oracle inspirierten die jetzt möglichen autonomen Transaktionen: Sie werden zwar innerhalb einer Transaktion gestartet, agieren jedoch unabhängig von ihr. So löst eine Exception in der autonomen kein Rollback in der Eltern-Transaktion aus. In Stored Procedures lassen sich dynamische, parametrierte SQL-Befehle aus Zeichenketten erzeugen.

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Firebird-2-5-verbessert-Benutzerverwaltung-1100835.html