Limbas Meilensteine

Mit der neuen Version 2.3 ist die Datenbankunabhängigkeit von Limbas weiter ausgebaut worden. Wie in der Entwicklungsroadmap des opensource Datenbankframeworks vorgesehen,
ist nun die MSSQL als alternative Datenbank mit aufgenommen.

So müssen sich MSSQL Nutzer nicht mehr für die Migration auf eine andere Datenbank entscheiden und geplante Access Integrationen in das freie Limbas werden erleichtert.

Es ist so weit, die neuen Meilensteine von Limbas V 2.3 stehen fest.

Die neue Version 2.3 steht ab sofort unter SourceForge zum Download bereit.
(http://sourceforge.net/projects/limbas/)

Die MSSQL ist in der neuen Version voll integriert. Neben der MSSQL wurden erste Teile zur Unterstützung der MYSQL und Oracle aufgenommen.
So verfolgt Limbas weiter den Gedanken der Datenbankunabhängigkeit. Die MSSQL ergänzt die schon vorhandenen Datenbanken: PostgreSQL, MaxDB, Ingres.

Ergänzt wird die Datenbankerweiterung durch einige weitere nützliche Features, wie
- die Möglichkeit unter Firefox 4 zu scrollen, nachdem dies von Firefox nicht mehr unterstützt wird.
- Die bisher auf verschiedene Längen festgelegten Feldtypen sind nun, je nach Bedarf, frei wählbar.
- Der Limbas Abfrageeditor erfreut den User mit neuen Erweiterungen wie Anfügeabfragen, Löschabfragen und Erstellabfragen.
Desweiteren kommen hinzu:
- Unterstützung von Datenbank Sequenzen für Schlüsselfeldgenerierung,
- Sammeländerungsfunktionalitäten für Tabellenspalten
- Berechtigungsmöglichkeit und Veröffentlichungserweiterung für Schnappschüsse.
- Und natürlich, wie immer, Bug fixing...

Lesen Sie mehr...(http://www.limbas.de/de/LIMBAS%20COM%20Articles/LIMBAS%20Meilensteine/)