PostgreSQL-Update gegen mögliche Patentprobleme

Die Open-Source-Datenbank PostgreSQL ist in einer neuen Version erschienen, die einen anderen Cache-Algorithmus als bisher verwendet und damit möglichen Patentansprüchen aus dem Wege geht. Das bislang zum Einsatz gekommene Verfahren Adaptive Replacement Cache (ARC) hat IBM im November 2002 zum Patent angemeldet; die Veröffentlichung der Patentanmeldung erfolgte im Mai vergangenen Jahres.

Unter den Anfang des Jahres für Open-Source-Entwicklungen freigegebenen 500 IBM-Patenten findet sich der ARC-Algorithmus nicht. Statt seiner setzen die PostgreSQL-Entwickler in der jetzt erschienenen Version den Algorithmus Two Queue (2Q) von T. Johnson und D. Shasha (Postscript) ein, der zwar in einigen Anwendungsfällen etwas langsamer sein kann, aber frei von Patentansprüchen ist.

Daneben behebt PostgreSQL 8.0.2 unter anderem eine Nachlässigkeit der bisherigen 8.0-Versionen: Sämtliche Interface-Bibliotheken tragen jetzt die korrekte Versionsnummer, was es nötig machen kann, Client-Anwendungen neu zu linken. Für ein Upgrade bestehender 8.0.x-Installationen ist aber kein Dump/Restore-Zyklus notwendig.

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/58485