Firebird

Firebird

Firebird 2.5 verbessert Benutzerverwaltung

Ein großer Teil der Änderungen in der neuen Version 2.5 der freien Datenbank Firebird fand hinter den Kulissen statt: Die Entwickler haben sich auf die Überarbeitung des Thread-Modells konzentriert. Für Benutzer auf den ersten Blick sichtbar sind jedoch die neuen SQL-Kommandos, unter anderem für die Benutzerverwaltung.

Database Workbench 3.2 verfügbar

Upscene Productions, ein niederländischer Hersteller für Datenbank-Tools, hat Version 3.2 des Cross-Datenbank-Entwicklungstools Database Workbench der Öffentlichkeit vorgestellt. Database Workbench unterstützt die DBMS Oracle, InterBase, Firebird, SQL Server/MSDE, MySQL, NexusDB und neu in Version 3.2 auch Sybase SQL Anywhere. Highlights in diesem Release sind außerdem der Support für Firebird 2.1, SQL Server 2008 Support und Oracle 11g Support. Ab Version 3.2 gibt es auch eine frei verfügbare Lite Version für die Module InterBase und MySQL.

Verfügbarer Module für:

Firebird 2.1 beherrscht Common Table Expressions

Eigentlich ist es ja ein neues Major Release, meinen die Anhänger von Firebird: Das quelloffene, aus Borlands Interbase abgeleitete Datenbanksystem Firebird beherrscht in der neuen Version 2.1 unter anderem Common Table Expressions (CTE) zur Formulierung rekursiver dynamischer Abfragen sowie den Umgang mit globalen temporären Tabellen.

Diese legt die Engine SQL-standardkonform in gesonderten Dateien ab, um nicht von vornherein persistente Daten, etwa aus dem Verlauf komplexer Transaktionen, dauerhaft zu speichern.

Firebird 2 ist fertig

Mehr Leistung und ein Ende für manch ärgerliche Einschränkungen älterer Versionen verspricht das Datenbank-Management-System Firebird in der Version 2.

Hinter Firebird steht eine Gruppe unabhängiger Entwickler. Die Software basiert im Grund aber auf Borland InterBase, die Borland im Juli 2000 unter der InterBase Public License als Open Source freigab. Bereits während der Entwicklung von Firebird 1.0 hatten die Entwickler aber begonnen, den Code auf C++ zu portieren, Firebird 1.5 war aber die erste offizielle Version, die auf der Code-Basis des nun erschienenen Firebird 2.0 aufsetzt.

MySQL kauft Netfrastructure

MySQL hat auf den Kauf von SleepyCat durch Oracle reagiert und sein Team um einen renommierten Datenbankexperten verstärkt.

Mit dem Kauf der Firma Netfrastructure wechselt auch der Inhaber von Netfrastructure, Jim Starkey, ins Team von MySQL. Starkey ist Insidern bekannt als Entwickler mehrerer erfolgreicher Datenbanken. Zuerst entwickelte er für DEC in den 80ern den Verkaufsschlager Datatrieve, dann relationale Datenbanksysteme.

Firebird Version 1.5.3 freigegeben

Die letzte Version aus dem noch aktuellen 1.5er-Zweig (1.5.2) erschien vor einem Jahr. In Version 1.5.3 wurden diverse Bugs gefixt und kleinere Erweiterungen eingebaut. Die meisten Bugs wurden beim Testen der Firebird 2 Alpha aufgespührt und dann ggf. auch in der 1.5er gefixt.

Die Version 2.0 von Firebird soll nach der offiziellen Roadmap noch im 1. Quartal 2006 fertig werden.

Quelle: http://www.firebirdsql.org/

Firebird 2.0 Alpha 2 erhältlich

Firebird Version 2.0 ist ein lang erwartetes, wichtiges größeres Release der Firebird Engine mit vielen neuen Features, Verbesserungen und Bugfixes. Was die Anzahl der Änderungen betrifft, ist der Unterschied zur Vorversion mindestens so groß wie beim Übergang von Version 1.0 zu 1.5.

Firebird 1.5 Final Release wurde veröffentlicht

Das Firebird Projekt Team hat die sofortige Verfügbarkeit der Version 1.5 des Firebird RDBMS bekannt gegeben.

Nach insgesamt neun RC's steht damit die endgültige Version 1.5 zum download bereit.

Das Firebird RDBMS ging ursrprünglich aus dem Source Code von Borlands InterBase Datenbank hervor.
Firebird 1.5 ist der erste Release mit der Firebird 2 Code Basis. Von Firebird 1 zu Firebird 2 soll der gesamte Code von dem ursprünglichen C auf C++ umgestellt werden.

Firebird 1.5.0 Release Candidate 9 erschienen

Release Candidate 9 des RDBMS wurde von den Firebird Entwicklern freigegeben.

Enige noch in dem RC 8 vorhandene Bugs wurden bereinigt. Die Release Notes listen folgende Änderungen:

- Various installation fixes and improvements.
- Fixed RC8 bug: Streamed blobs
- Fixed RC8 bug: support for new BLR codes
- Fixed RC8 bug: Server crashes / wrong results
- Upgraded examples
- Fixed RC8 bug: Record format is not updated
- Improved win32 installation utilities
- Fixed RC8 bug: Changed isc_get_client_version()
- Fixed unregistered bug
- Fixed RC8 bug: threading issues

Einführung in das Firebird RDBMS

Das linuxjournal.com hat einen Artikel mit dem Titel "Introduction to the Firebird Database - Reasons why the Firebird database is a viable option for your next project" von Masroor Farooqi veröffentlicht.

Der Artikel befasst sich u.a. mit den Themen Architektur, Installation, Features, Replikation und Umstieg.

Firebird wird als interessante Alternative zu den beiden bekanntesten RDBMS PostgreSQL and MySQL dargestellt.

Quelle: http://www.linuxjournal.com/article.php?sid=7010

Inhalt abgleichen