PostgreSQL

PostgreSQL

EnterpriseDB nimmt weiteren Postgres-Entwickler an Bord

Datenbank-Anbieter EnterpriseDB hat mit Dave Page einen zweiten Entwickler aus dem Kernteam von PostgreSQL als Senior Database Architekt an Bord genommen. Page ist unter anderem Gründer der PostgreSQL-GUI pgAdmin.

Im vergangen Jahr hatte das Unternehmen auch schon Bruce Momjian und Korry Douglas, zwei andere PostgreSQL-Hauptentwickler, auf die Gehaltsliste gesetzt. Die 2004 gegründete Firma, dessen Kernprodukt auf PostgreSQL aufsetzt, meldete für 2006 erstmals schwarze Zahlen.

Kostenloses Online-Buch: PostgreSQL für Profis

Die Betreiber des österreichischen Internetauftritts postgresql.at haben ein kostenloses Online-Buch zum passenden Thema veröffentlicht. Darin dokumentieren sie Erfahrungen und geben wertvolle Tipps und Tricks preis.

Sie gehen darin auf Installationen auf diversen Systemen, Speichermanagement und vieles mehr ein.

Link: http://community.postgresql.at/postgresbook/

PostgreSQL 8.2 veröffentlicht

Die weltweite PostgreSQL-Entwicklergruppe gibt die Veröffentlichung der Version 8.2 des objekt-relationalen Datenbank-Managementsystems PostgreSQL bekannt. Mit neuen Leistungsmerkmalen und erheblichen Performanzsteigerungen erfüllt diese 14. Version Anforderungen von Unternehmensanwendern.

PostgreSQL 8.2 bietet eine verbesserte Bedienbarkeit, die einem Vergleich mit anderen führenden Unternehmens-Datenbanksystemen standhält. Die PostgreSQL Community geht davon aus, dass die Version 8.2 noch mehr Migrationen hin zu PostgreSQL initiieren wird.

PostgreSQL 8.2 Beta 1 erschienen

Eine erste Beta-Version des relationalen Datenbankmanagementsystems PostgreSQL 8.2 gibt nun einen Ausblick auf die kommende Version. Diese soll eine höhere Leistung beim Sortieren bieten und bringt auch in anderen Bereichen, wie dem Locking, Verbesserungen mit.

Sun kauft PostgreSQL-Support von EnterpriseDB ein

Datenbank-Spezialist EnterpriseDB wird Kunden von Sun beim Einsatz der Open-Source-Datenbank PostgreSQL zur Seite stehen. Der Hard- und Softwarehersteller hat das junge Unternehmen aus New Jersey offiziell mit Support und Schulung für die freie Datenbank beauftragt.

Pervasive stellt Support für Postgre SQL ein

Pervasive Software will für die Open-Source-Datenbank Postgre SQL künftig keinen Support mehr anbieten. Die Anforderungen an den Helpdesk seien zu hoch.

Im Januar 2006 startete Pervasive Software eine neue Produktlinie, die auf Postgre SQL basiert und als Open-Source-Datenbank kostenlos von vielen Unternehmen genutzt wurde. Die Idee bestand darin, die großen Anbieter wie Oracle, IBM und Microsoft mit einer Lösung herauszufordern, die viele gängige Datenbank-Features zu geringeren Preisen bietet.

EnterpriseDB unterstützt PostgreSQL-Entwicklercommunity

Datenbankkhersteller EnterpriseDB will mit einem neu zu eröffnenden Fonds einen finanziellen Beitrag zur Weiterentwicklung von PostgreSQL leisten und damit die Grundlage für das eigene Produkt stärken. Gleichzeitig hat das Unternehmen, dessen EnterpriseDB Advanced Server auf der freien Datenbank basiert, mit Korry Douglas einen der PostgreSQL-Hauptentwickler unter Vertrag genommen.

Sicherheits-Upgrade für PostgreSQL

Die PostgreSQL-Entwickler haben eine neue Version der Software freigegeben, die eine Sicherheitslücke beseitigt. Betroffen sind die Versionen 7.3, 7.4, 8.0 und 8.1. Der Fehler betrifft Anwendungen, die Multibyte-Zeichenketten verarbeiten, beispielsweise UTF8- oder SJIS-kodierte Strings.

Unter bestimmten Umständen ist es möglich, in diese Zeichenketten SQL-Kommandos einzubetten, die der Server dann ausführt. Das Verfahren ist als "SQL Injection" bekannt.

EnterpriseDB ebnet Oracle-Anwendern den Weg

Die Firma EnterpriseDB bietet für ihre gleichnamige Datenbank, eine zu Oracle kompatible Weiterentwicklung der quelloffenen Postgres-Engine, ein Migrations-Tool an. Es soll die Übernahme von Oracle-Daten automatisieren, nachdem die Unterstützung von Stored Procedures (Packages) der kommerziellen Datenbank bereits vor einigen Monaten eingeführt worden war.

Sony Online Entertainment investiert in EnterpriseDB

Sony Online Entertainment (SOL) will künftig die Open-Source-Applikation EnterpriseDB Advanced Server 8.1 als Datenbank für seine Online-Spiele und -Dienste verwenden. Außerdem investiert das japanische Unternehmen an der 2004 in New Jersey gegründeten EnterpriseDB Corporation in nicht genannter Höhe.

Inhalt abgleichen