EnterpriseDB will Oracle Konkurrenz machen

Unternehmensdatenbank auf Basis von PostgreSQL

Mit EnterpriseDB meldet sich ein neuer, ambitionierter Mitspieler im Markt für Datenbank-Management-Systeme. Mit dem sofort als Beta-Version verfügbaren Produkt EnterpriseDB 2005 (EDB2005) auf Basis der Open-Source-Software PostgreSQL will EnterpriseDB eine Datenbank-Software für den Unternehmenseinsatz bieten. Vor allem lockt EnterpriseDB aber mit einer Kompatibilität zu Oracle.

Die Software auf PostgreSQL bietet im Gegensatz zu MySQL in der aktuellen stabilen Version unter anderem Trigger und Stored Procedures. PostgreSQL sei in hohem Maße skalierbar und leistungsfähig und so auch für Umgebungen mit einer großen Zahl an Transaktionen geeignet, so EnterpriseDB.

EDB2005 soll PostgreSQL dabei um weitere Funktionen ergänzen, die sich vor allem an den Einsatz in Unternehmen wenden, allen voran soll EDB2005 mit vielen für Oracle-Datenbanken geschriebenen Applikationen kompatibel sein. Dazu wurde PostgreSQL um eine kompatible SQL-Syntax, Datentypen, Trigger und native gespeicherte Prozeduren erweitert. Gegenüber anderen Open-Source-Lösungen soll EDB2005 deutlich schneller zu Werke gehen, insbesondere wenn es um Applikationen geht, die Transaktionen nutzen.

EnterpriseDB will damit eine kostengünstige Alternative zu teuren Produkten schaffen und sieht das eigene Produkt als absolut konkurrenzfähig mit proprietären Angeboten. Dabei umfasst EDB2005 den EDB Database Server, die grafische Konsole EDB Studio und diverse EDB Connectoren für einen Brückenschlag zu JDBC, ODBC, .NET, ESQL/C++, PHP, Perl und Python. Im Sommer soll EDB2005 dann allgemein verfügbar sein.

Quelle: http://www.golem.de/0505/38206.html

Download: http://www.enterprisedb.com/