db4objects verkauft sein Datenbankengeschäft an Versant

Die db4objects Inc. hat ihr Geschäftsfeld rund um die quelloffene Datenbank db4o an den Datenbank-Spezialisten Versant verkauft. db4objects wird ab sofort unter Servo Software firmieren und den Schwerpunkt seiner Geschäfte auf die Nutzerdaten-Management-Lösung Servo setzen.

Versant, mit Sitz im kalifornischen Redwood City, hat im Zuge des Geschäfts angekündigt, Teile der Datenbank an die db4o-Community zu übergeben, die bis dato nur für Subskribenten verfügbar waren. Der Chefentwickler von db4o, Carl Rosenberger, ist zudem zu Versant gewechselt. Er hat dort die Rolle des Chief Software Architect für die db4o-Produktlinie inne.

db4o ist eine Objektdatenbank-Software für Java- und .Net-Lösungen, die sowohl als Open Source (GPL und Classpath-ähnliche Lizenz) als auch unter einer kommerziellen Lizenz angeboten wird. Die darum aufgebaute Community zählt 50.000 registrierte Mitglieder.

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/db4objects-verkauft...