Sun: Eigene Datenbank auf Basis von PostgreSQL?

Computerworld: Sun will Alternative zu Oracle und IBMs DB2 bieten
Wieder einmal nährt Sun selbst die Gerüchte, das Unternehmen plane ein eigenes Datenbankprodukt. Schon im Februar 2005 hatte Sun-CEO Scott McNealy indirekt auf eine “Sun DB” hingewiesen, nun ist es Suns Vize-Präsident John Loiacono, der PostgreSQL ins Spiel bringt.

Im Highend-Bereich teilen sich nach Ansicht von John Loiacono, der bei Sun für den Bereich Software verantwortlich ist, Oracle und IBM den Markt und fordern sehr hohe Lizenzgebühren, die deren Kunden kaum mehr gewillt seien zu zahlen, wird Loiacono in der Computerworld zitiert. Selbst MS SQL sei kein Billigschrott.

weiter lesen: http://www.golem.de/0510/40847.html

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*